Skip to end of metadata
Go to start of metadata

AG zu Elektronischen Laborbüchern, 10. Juli in Düsseldorf

Am Mittwoch, den 10. Juli gab es in Düsseldorf einen weiteren Workshop zum Thema ELB. Wir konnten für diesen Workshop insgesamt fünf Arbeitsgruppen der HHU Düsseldorf und des FZ Jülich gewinnen:

  • Exp. Medizinische Physik, HHU Düsseldorf (benutzt elabFTW)
  • Biochemische Pflanzenphysiologie, HHU Düsseldorf (benutzt eLabFTW)
  • Neurobiologie, HHU Düsseldorf (testet elabFTW)
  • Neuropathologie, Medizin, HHU Düsseldorf (testet elabFTW)
  • Kardiologie, Medizin, HHU Düsseldorf (testet elabFTW)
  • Molekulare Enzymtechnologie, FZ Jülich (benutzt Labfolder)

Die Arbeitsgruppen haben in Interviewform Ihre Erfahrungen mit bzw. Erwartungen an die Einführung eines ELB vorgestellt. Ziel des Workshop ist es gewesen, anhand dieser Erfahrungen mögliche Handlungsempfehlungen für Infrastrukturanbieter zur Unterstützung Ihrer Wissenschaftler herauszuarbeiten. 


 Programm des 2. Treffens am 10. Juli 2019

TOPUsecases

Vorstellung der aktuellen ELB Situation von eingeladenen Forschenden (anhand eines Interviewleitfadens)

  • Exp. Medizinische Physik, HHU Düsseldorf (benutzt elabFTW)
  • Biochemische Pflanzenphysiologie, HHU Düsseldorf (benutzt eLabFTW)
  • Neurobiologie, HHU Düsseldorf (testet elabFTW)
  • Neuropathologie, Medizin, HHU Düsseldorf (testet elabFTW)
  • Kardiologie, Medizin, HHU Düsseldorf (testet elabFTW)
  • Molekulare Enzymtechnologie, FZ Jülich (benutzt Labfolder)

Mögliche aufgekommene Diskussionspunkte des Vormittags aufgreifen; Diskussion: Anforderungen an zentrale Infrastruktur & Services


Diskussion: Möglichkeiten der hochschulübergreifenden Kooperation beim Thema ELB, Fazit und nächste Schritte
  • No labels
Write a comment…